Crizz Original

2015 kam mein erstes Album auf die Welt. Es bleibt vielleicht ein Einzelkind denn Kinder zum spielen gibt es zuhauf! Dafür ist dieses Baby wirklich ein ganz Besonderes. Ja Ja, ich weiß, dass sagen alle Eltern von ihren Kindern aber bei diesem ist es tatsächlich wahr! Ganz wirklich … echt jetzt … glauben sie mir … 🙂 

Neben dem Album „Crizz – Ich bin“ welches übrigens inspiriert durch die Frage Moses an den brennenden Strauch im ersten Testament „Wer ist da?“ seinen Namen bekam, steht natürlich nicht allein da.

Es gab Projekte mit den Namen: Mr. Bluefunk & his lil‘ Soulorchestra, Crizz Düsenberg – Mittlerweile einfach nur noch Crizz Noack. In allen diesen Phasen entstanden zahlreiche eigene Songs.

Übrigens antwortete der Strauch nicht mit „Crizz – Ich bin“ aber zumindest „Ich bin“ soll er gesagt haben, was so viel heißen könnte wie:

Ich bin = Gott = Ich bin, Du bist, Wir sind. Zu „sein“ allein bedeutet also vielleicht schon Gott in uns zu haben. Und das obwohl ich gar nicht gläubig im christlichen Sinne bin aber dieses Stückchen Spiritualität, welches die meisten von uns kennen, trage ich doch in mir. 

Crizz Noack
2015 produziert und immer noch brandaktuell!

Ein sehr sehr frühes Werk: