Info & Referenzen

Christian alias „Crizz“ Noack, 6.9.84, geb. Leipzig

Al Green, Stevie Wonder, Robben Ford haben ihn musikalisch geprägt.

Auf der einen Seite Soul auf der anderen Jazz, aus eher prekären Verhältnissen stammend und ohne Abitur ist er mit 17. als Delitzscher nach Leipzig gezogen um Musik zu studieren. Nach mehreren Anläufen und mit Bissfestigkeit ging er 2006 an die Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy und studierte dort Jazzgitarre/Jazzgesang und Pädagogik.

Sehr stolz und kurz darauf bekam er die Ehre in Zusammenarbeit mit stadtbekannten Bands(Firebirds/Nightfever) als Support für DIE Gitarrenlegende Chuck Berry (Johnny B. Good) in der Arena Leipzig zu spielen.

Seitdem bespielt er hauptsächlich Deutschland, Österreich und die Schweiz aber auch einige weltweite Arrangements konnte er als Musical Director auf der MS Europa und der MS Europa 2 verzeichnen. Bora Bora, Neuseeland, China, Russland, Spanien, uvm.

Derzeit ist sein Hauptaugenmerk auf der Leitung einer Soulband namens „Crizz Green“, welche sich zur Aufgabe gemacht hat Tribut an einen der größten Soullegenden zu zollen – Al Green! Der Soulprediger wurde unter anderem mit Hits wie „Let’s stay together, Love and Happines, Here I Am, I’m so tired of being alone, Simply Beautiful, und vielen mehr bekannt. Jeder kennt sie, vor allem wenn es im Film mal etwas heißer zugeht, bleiben viele dieser Songs bis man einschläft als Wurm im Ohr.

Als studierter Diplom Künstler und Diplom Pädagoge unterrichtet er an der „Neuen Musik Leipzig“ Ensembles und des Weiteren Gesang und Gitarre.

Als Vocal Coach und Ensembleleiter ist er als Studiomusiker gefragt und auch als musikalischer Leiter für Bands wie „Mr. Rod – The Number One Rod Stewart Show“ oder „The Fonkraiders“.

Referenzen

  • Opernball Leipzig
  • Messe München
  • Messe Leipzig
  • Messe Frankfurt
  • Tollwood Festival
  • Porsche
  • BMW
  • Mercedes Benz
  • Inspiration am See
  • Arena Leipzig
  • MS Europa
  • MS Europa 2